Backrezepte für Baby und Kleinkind

Backen für Babys und Kleinkinder ohne Zucker ist gar nicht so schwer. Hier findest du abwechslungsreiche Backrezepte, die sich für Baby und Kleinkind eignen.

Angefangen bei Dinkelstangen für das Baby bis hin zum ersten zuckerfreien Kuchen ist für alle Naschkatzen etwas dabei.In meinerr Rezeptesammlung findest du außerdem Anregungen für gesunde Weihnachtskekse ohne Zucker und leckere Ideen für Brot und Brötchen.

Besonders ans Herz legen möchte ich dir an dieser Stelle mein Backbuch für kleine Hände mit vielen Ideen für Muffins, Snacks, Brot & Brötchen.
Apfel-Birnen Tarte

Apfel-Birnen Tarte

ab 10. Monat 
Apfelmusbrötchen

Apfelmusbrötchen

vegetarisch ab 7. Monat 
Bananen-Kekse für Kinder ohne Zucker

Bananen-Kekse für Kinder ohne Zucker

vegetarisch ab 9. Monat 
Bananen-Pancakes

Bananen-Pancakes

vegetarisch ab 5. Monat 
Bananenbrot ohne Zucker

Bananenbrot ohne Zucker

vegetarisch ab 7. Monat 
Brot ohne Salz

Brot ohne Salz

vegetarisch 
Kürbisbrötchen

Kürbisbrötchen

ab 10. Monat 
Möhrenwaffeln

Möhrenwaffeln

vegetarisch 
Müslimuffins

Müslimuffins

vegetarisch ab 10. Monat 
Schokowaffeln ohne Zucker

Schokowaffeln ohne Zucker

vegetarisch ab 9. Monat 
Waffeln ohne Zucker

Waffeln ohne Zucker

vegetarisch 
Weihnachtskekse ohne Zucker

Weihnachtskekse ohne Zucker

vegetarisch ab 10. Monat 
Zucchini-Bananen-Muffins

Zucchini-Bananen-Muffins

vegetarisch ab 8. Monat 

Warum ist backen mit Vollkorn gut?

Vollkornprodukte stecken voller Ballast- und Mineralstoffe, Stärke, wichtigen Vitaminen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Diese wertvollen Inhaltsstoffe fehlen vielen Weißmehlprodukten, da sie nur im vollen Korn stecken. Es ist daher empfehlenswert, Babys ab Beginn der Beikost an Vollkornprodukte zu gewöhnen.

Zum Backen eignen sich beispielsweise besonders gut Weizenvollkornmehl und Dinkelmehl – wir mischen es manchmal auch halb und halb mit normalem Weizenmehl. Beim Backen mit Vollkornmehl solltet ihr beachten, dass ihr die Flüssigkeitsmenge im Gegensatz zu den Rezepten mit Weizenmehl etwas erhöht.

Wie backe ich für Babys und (Klein-)Kinder ohne Zucker?

Zuckerfreies Backen ist für Babys kinderleicht, denn eine Zuckerzugabe ist überhaupt nicht nötig. Ihr Gaumen ist noch nicht an Süßes gewöhnt, denn die Vorliebe für Zucker wird Kindern erst durch zuckerhaltige Nahrung antrainiert. Die ursprünglichen Geschmacksnerven sind bei Babys noch so fein, dass ihnen ungewürztes Essen am besten schmeckt.

Ab dem Alter von einem Jahr machen die meisten Kleinkinder ihre ersten süßen Erfahrungen. Da der kindliche Organismus nun Honig verträgt, ist dieser eine gute Alternative um ohne Zucker zu backen. Eine feine Süße erhaltet ihr auch, wenn ihr eurem Teig Banane, Apfel oder Rosinen beimischt.

Lies dir dazu gern auch mal meinen Artikel zum Thema Backen ohne Zucker durch.

Kann ich denn schon mit Eiern für mein Baby backen?

Eier eignen sich theoretisch ab Beikostreife für dein Baby und du kannst sie gut zum Backen nutzen. Die empfohlene Eimenge je Woche für dein Baby beträgt 1-2 Stück. Dabei solltest du auch Backwaren einrechnen. Wenn du aber bspw. Muffins mit einem Ei bäckst und 12 Stück erhältst, so wird dein Baby davon ja nur einen Bruchteil verzehren.

Wie du Eier ersetzen kannst, findest du in meiner Familienkost-Sammlung Backen ohne Ei.

Backen ohne Zucker für Baby & Kleinkind