Apfel-Nuss-Schnecken

  • apfel-nuss-schnecken  

Apfel-Nuss-Schnecken – ein zuckerfreies Backrezept (nicht nur) für Baby und Kleinkind

Bei diesem leckeren Rezept handelt es sich um einen Gastbeitrag von der lieben Ela, die ich auf Instagram kennengelernt habe und deren Rezepte und Ideen mich sehr begeistern.

Ich heiße Ela und bin Mama eines 16 Monate alten Mädchens. Ich liebe es einfach für meine Familie zu kochen und backen. Auf meiner Instagram Seite bee_baby_brei teile ich meine Erfahrungen & Rezepte vom Babybrei, BLW bis zum Familienessen mit anderen Mamis mit.

Die leckeren & zuckerfreien Apfel-Nuss Schnecken gibt es bei uns in verschiedene Varianten als Snack für zwischendurch. Meine Kleine liebt sie und ich kann sie mit gutem Gewissen naschen lassen. So weiß ich ganz genau, dass sie zuckerfrei und ohne jegliche Zusätze sind. Ich empfehle die Apfel-Nuss Schnecken für geübte BLW-Babys ab 9. Monat.

  • Zutaten für 10 Schnecken:

  • 120 g Mehl
  • 60 ml Vollmilch oder pflanzliche Milch-Alternativen
  • 3 EL Öl
  • 1 TL Backpulver
  • etwas gemahlene Vanille
  • Füllung:
  • 150 g Apfelmus
  • 20 g gemahlene Nüsse
  • 20 g Rosinen oder Datteln

Nuss-Apfel-Schnecken für Baby backen

So machst du die Apfel-Nuss Schnecken

  1. Die Rosinen oder Datteln mit einem Messer zerkleinern.
  2. Das Apfelmus, die gemahlene Nüsse und die Rosinen miteinander gut vermengen.
  3. Mehl, Milch, Öl, Backpulver und gemahlene Vanille in eine Schüssel geben, alles zusammen zu einem Teig kneten und eine Kugel daraus formen.
  4. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche verteilen und den Teig rund ausrollen, dann mit der Apfel-Nuss Masse bestreichen.
  5. Den Teig längs aufrollen und in gleichgroße Scheiben schneiden.
  6. Den Backofen vorheizen und für etwa 15-20 Min. bei 180° Ober-/ und Unterhitze goldbraun backen.


Ihr könnt das Apfelmus auch ganz einfach durch einen anderen Lieblings-Fuchtmus von euch ersetzen.

Guten Appetit!


© breirezept.de

apfel-nuss-schnecken


Entgegen vieler Vorurteile spricht bei gesunden Kindern übrigens nichts gegen Nüsse im 1. Lebensjahr – solange sie klein gerieben oder zu Mus verarbeitet sind. Ganze Nüsse bergen leider bei kleinen Kindern die große Gefahr des Aspirierens – das ist das versehentliche Eindringen von Fremdkörpern in die Atemwege.

Du suchst weitere Backideen für dein Baby? Dann schau gleich mal in meine Rezeptsammlung.
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
WhatsApp teilen
Schlagworte:  

Zur Kategorie Backen für Babys und Kleinkinder

Zur Kategorie Backen für Babys und Kleinkinder

Pin mich!

Apfel-Nuss Schnecken (nicht nur) für Baby und Kleinkind


ANZEIGE

ANZEIGE