Waffeln ohne Zucker

Waffeln ohne Zucker

vegetarisch vegetarisch
Rezept für Waffeln ohne Zucker, die nicht nur Baby und Kleinkind schmecken, sondern sich für alle eignen, die sich zuckerfrei ernähren wollen

Ich habe ein tolles Waffelrezept mit Obst statt Industriezucker gefunden, das sich nicht nur für das Baby und Kleinkind eignet, sondern das der ganzen Familie lecker schmeckt. An den süßen Waffeln dürfen Babys von Anfang an knabbern, denn sie sind schön weich und enthalten keinen Zucker. Ob zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit – diese Waffeln sind einfach in der Zubereitung. Wir essen sie gern zusammen mit Obstmus, frischen Früchten oder etwas Joghurt oder geschlagener Sahne. Als Mama liebe ich sie mit Ahornsirup - das ist für Kinder ab etwa einem Jahr auch ok.

Außerdem eignen sie sich prima als Snack in der Brotdose und zum Mitnehmen, wenn ihr unterwegs seid, beim Picknick mit Kindern oder als Alternative / Ablösung für den Obst-Getreide-Brei. Wir haben sie sogar schon mal hübch dekoriert mit Früchten und Fruchtsauce zum Feiern in den Kindergarten mitgegeben.

Du kannst die Waffeln wunderbar einfrieren und portionsweise auftauen und sogar in den Toaster stecken.

Zutaten

  • 125 g Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Weichweizengrieß
  • 3 Eier
  • 2-3 Äpfel oder 2 Bananen oder 190 g Obstmus
  • 250 ml Milch
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Vanille

So machst du die zuckerfreien Waffeln selber

  1. Schlage die Eier in eine Schüssel und gib die weiche Butter dazu. Mixe beides zusammen schaumig. Füge dann den Grieß, das Mehl, die Milch, das Backpulver und etwas Vanille oder Zimt hinzu.
  2. Wenn du einen frischen Apfel zum Süßen verwenden möchtest, dann raspele ihn nun hinein. Alternativ rührst du Apfelmark, pürierte Banane oder ein anderes Obstmarkt deiner Wahl unter.
  3. Lasse den Teig eine halbe Stunde ziehen.
  4. Heize dann dein Waffeleisen vor und backe den Teig darin portionsweise aus. Du brauchst es in der Regel nicht vorher einfetten, da der Teig durch die Butter fettig genug ist.

Als ich die Waffeln das erste Mal gebacken habe, habe ich ein tolles Waffeleisen mit Tiermotiven verwendet, das ich mal im Discounter mitgenommen hatte - die Kinder waren ganz vernarrt in die Formen. Wir verwenden außerdem gern das Doppelwaffeleisen von Severin*.

Die süßen kleinen runden Waffeln auf meinem Bild habe ich in meinem Mini-Waffeleisen* gebacken.

Dir gefällt dieses zuckerfreie Backrezept? Dann schau dir auch mal mein veganes Waffelrezept ohne Zucker und ohne Ei an. Und auch in meinem Baby Backbuch findest du tolle gesunde Waffelrezepte.
PDF drucken
Familienkost.de Shop - Kochbücher für Familie & Kinder

Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Passende Rezepttipps

Kategorien:

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 12 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


Kommentare

Samantha (23.05.2024) Die Waffeln kamen beim Baby, dem eher essunfreudigen Kindergartenkind, meinem Mann und mir gut an. Werden wir mit Sicherheit wieder machen.

antworten antworten
Heidi (06.03.2024) Vielen Dank für das tolle Video Waffelrezept. Meine Kleine liebt sie. Ich hoble manchmal noch etwas Karotte grob mit rein und ersetze etwas Mehl mit Vollkornmehl. Schmeckt trotzdem super, esse die selber sehr gern!

antworten antworten
Ute (24.02.2024) Tolle Rezepte für meine Tagespflegekinder in RICHTERS KINDERTAGESPFLEGE. DANKESCHÖN dafür.

antworten antworten
Steffi (19.02.2024) Super lecker und schnell gemacht. Ich mache sie min. alle zwei Wochen als Pancakes (dann muss ich kein Waffeleisen schrubben ;-)) und friere sie ein. Mein Sohn und ich lieben sie, seit er 6 Monate alt ist!

antworten antworten
Rina (16.01.2024) Super Rezept! Meinem 1-Jährigen Sohn haben die Waffeln sichtlich gut geschmeckt, genauso wie dem Rest der Familie :)

antworten antworten
Christine (12.08.2023) Die Rezepte sind gut und einfach nach zu kochen????

antworten antworten
Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny Böhme, Fachberaterin für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Seit 2011 versorge ich Eltern mit schnellen Rezepten und hilfreichen Tipps rund um die Beikosteinführung. Neigt sich die Beikost dem Ende, geht es auf meinem Familienkost Foodblog weiter.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook

* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz


Mein Babybrei-Buch von Jenny Böhme