Kleine Apfelmusmuffins mit Zimt

Kleine Apfelmusmuffins mit Zimt
Apfelmusmuffins ohne Zucker sind ein leckeres Gebäck für Baby und Kleinkind, die wir nach diesem Rezept gern als Mini Muffins mit Apfel und Zimt backen

Unsere Mini-Muffins mit Apfelmus gelingen sehr leicht, haben genau die richtige Größe für kleine Naschkatzen und beinhalten keinen Zucker. Das Baby darf davon kosten, sobald es das möchte - eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Die Apfelmusmuffins lassen sich sehr gut in Silikonformen mit Motiv backen, so dass sie auch ohne verziert zu werden hübsch aussehen. Meine Förmchen habe ich vor einiger Zeit beim Discounter gekauft, ihr könnt sie aber auch hier bei Amazon* bestellen. Außerdem kannst du die Mini Muffins mit Apfel und Zimt auch in anderen Förmchen backen.

Mini Muffins mit Apfel und Zimt


Zutaten

  • 2 Eier
  • 8 EL Öl
  • 160 g Apfelmus
  • 2 EL Haferflocken
  • 4 EL Milch
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Zimt
  • eine Hand voll Rosinen

Mini Muffins mit Apfel und Zimt backen - so gehts:

  1. Heize den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor.
  2. Weiche die Haferflocken in der Milch ein. Während sie quellen rührst du die Eier mit dem Öl schaumig.
  3. Mische dann den Apfelmus und anschließend Mehl und Backpulver unter, so dass eine geschmeidige Masse entsteht.
  4. Nun rührst du die aufgeweichten Haferfocken, optional Rosinen und etwas Zimt unter.
  5. Verteile den Teig in einer eingefetteten Muffinform. Ich empfehle dir eine ungefettete Silikonbackform, die du vorher mit Wasser ausspülst und nicht abtrocknest.
  6. Backe die Mini-Muffins mit Apfelmus für ca. 15 Minuten.


Ich freue mich auf deine Bewertung. Weiter unten findest du noch zusätzliche Informationen und die Kommentare anderer Leser ↓
PDF drucken

Entdecke meine Rezepte - Kurzvideos für dich



Du kannst die Apfelmusmuffins auch als Kuchen backen, indem du den Teig in eine große Form gibst. Auch hier empfehle ich dir eine Silikonbackform. Besonders gut eignet sich dafür die Backform Raupe Nimmersatt*. Bei dem abgebildeten Raupe Nimmersatt Kuchen habe ich übrigens etwas schwach entölten Kakao ohne Zucker in den Teig gegeben.

Apfelmusbrot ohne Zucker als Kuchen backen

Rezept Tipp

Apfelkuchen ohne Zucker

Apfelkuchen ohne Zucker

Lecker Kuchen! Mein Rezept für leckeren Apfelkuchen ohne Zucker mit Datteln kannst du hier entdecken:
Apfelkuchen ohne Zucker


Und noch ein Tipp: die Apfelmusmuffins sind so lecker, dass sie sich auch für ältere Naschkatzen eignen. Bei meinen Jungs sind sie sehr beliebt als Brotdosenfüllung in Kindergarten und Schule, die ich guten Gewissens für den zuckerfreien Vormittag mitgeben kann. Und auch ich als Mama nasche sie gern als zweites Frühstück im Büroalltag.

Pin mich!

Apfelmus Muffins ohne Zucker


Familienkost.de Shop - Kochbücher für Familie & Kinder

Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken
Kategorien:

Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 42 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


Kommentare

Fabienne (16.07.2024) Einfach, lecker und fluffig - mein Baby liebt sie.

antworten antworten
Jenny (16.07.2024)
Das freut mich 😊
Jana (31.05.2024) Dieses Rezept lieben unsere Kinder. Die Muffins bleiben herrlich saftig und schmecken einfach immer. Besonders weil sie ohne Zuckerzusatz auskommen, finde ich sie grandios! Alle Daumen hoch

antworten antworten
Katha (30.05.2024) Da ich eh gerade Waffeln mache, habe ich den Teig im Waffeleisen ausgebacken, klappt und schmeckt sehr gut!!!

antworten antworten
Anne (23.05.2024) Ich finde die zuckerfreien Muffins echt lecker. Sie sind nicht so fest, wie beispielsweise Bananenmuffins und schmecken durch das Apfelmark lecker fruchtig. Die Zubereitung ist schnell und einfach.

antworten antworten
Viktoria (17.05.2024) Kann man die Eier ersetzen?Wenn ja,wie?

antworten antworten
Susi (21.05.2024)
Hallo Viktoria, bei dem Rezept haben wir es nicht getestet. Am besten probierst du es mal aus. Liebe Grüße Susi
Anja (25.04.2024) Kann man auch die Rosinen weg lassen ohne etwas am Rezept zu ändern? Meine mögen leider keine… lg

antworten antworten
Susi (16.05.2024)
Hallo Anja, die Rosinen kannst du auch weglassen. Liebe Grüße Susi
Franzi (29.02.2024) Hallo :-) wie ist denn die Backdauer bei einem Kuchen ? Als Beispiel bei der Raupe Nimmersatt. Lieben Dank & Grüße

antworten antworten
Susi (21.05.2024)
Hallo Franzi. Ich würde die Backzeit um 10 Minuten erhöhen und in jedem Fall die Stäbchenprobe machen. Liebe Grüße Susi
Aline (06.01.2024) Hallo, kann ich auch Cranberries dazu geben?

antworten antworten
Jenny (13.02.2024)
Liebe Alina, aber klar: Cranbeeries passen prima zu den Apfelmusmuffins. Liebe Grüße, Jenny
Shorty (06.10.2023) Ab welchem Alter sind die geeignet?

antworten antworten
Jenny (01.11.2023)
Liebe Shorty, die Apfelmus-Muffins eignen sich, sobald dein Baby etwas Beikosterfahrung hat. LG Jenny
Anna (29.09.2023) Kann man die auch einfrieren? :)

antworten antworten
Susi (05.10.2023)
Hallo Anna, ja die kannst du auch einfrieren. Liebe Grüße Susi
Valerie (20.09.2023) Kann ich statt Apfelmus auch Apfelmark nehmen ?

antworten antworten
Susi (22.09.2023)
Hallo Valerie, Apfelmark funktioniert auch. Liebe Grüße Susi
Greta (08.09.2023) Hallo, ich habe soeben die Muffins gebacken und frage mich, wie lange sie haltbar sind und wo ich sie am besten aufbewahren soll. LG Greta

antworten antworten
Susi (08.09.2023)
Hallo Greta, am besten luftdicht verpackt im Kühlschrank. Dann halten sie ca. 3-4 Tage. Liebe Grüße Susi
Claudia (08.07.2023) Hallo, reicht die Teigmenge auch für eine Springform? Wie lange muss der Kuchen dann im Ofen bleiben? Liebe Grüße!

antworten antworten
Susi (09.08.2023)
Hallo Claudia, die Teigmenge reicht für eine 24 cm Springform. Liebe Grüße Susi
Maria (04.07.2023) Hallo, wie viele von den Silikonförmchen bekommt man denn bei der angegebenen Menge raus? Viele Grüße!

antworten antworten
Susi (09.08.2023)
Hallo Maria, 12 Stück werden es. Liebe Grüße Susi
Linda (22.06.2023) Hallo, wenn man die Kakao-Variante macht: Wie viel in etwa und muss man dann weniger Mehl nehmen? Viele Grüße!

antworten antworten
Susi (28.06.2023)
Hallo Linda, 1 EL Kakao kannst du zugeben ohne, dass du das Rezept ändern musst. Liebe Grüße Susi
Mary (31.05.2023) Super Rezept. Unsere Tochter liebt sie.

antworten antworten
maria (14.05.2023) Eins der ersten Gebäcke für unsere Maus. Hab immer welche auf Vorrat ein gefroren. Das Rezept auch schon mehrfach weiter empfohlen.

antworten antworten
Sanny (29.04.2023) Ich liebe liebe liebe diese Apfelmus-Muffins! Unsere Beikost-Zeit ist längt vorbei, aber das Rezept backen wir immer noch ganz oft. Außerdem deine Rezepte von Familienkost.

antworten antworten
Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny Böhme, Fachberaterin für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Seit 2011 versorge ich Eltern mit schnellen Rezepten und hilfreichen Tipps rund um die Beikosteinführung. Neigt sich die Beikost dem Ende, geht es auf meinem Familienkost Foodblog weiter.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook

* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz


Mein Babybrei-Buch von Jenny Böhme