Schnelle Quarkbrötchen

Quarkbrötchen ohne Zucker

ab 1 Jahr ab 1 Jahr
Schnelle Quarkbrötchen ohne Zucker kannst du einfach selber backen. Im Gegensatz zu einem Hefeteig braucht der Quark-Öl-Teig keine Ruhezeit. Das einfache Rezept eignet sich nicht nur für Baby und Kleinkind, sondern für alle, die sich gesund ernähren möchten.

Schnelle Quarkbrötchen mit Backpulver waren eines der ersten Rezepte, das ich als Kind selbst gebacken habe. Sie sind ein toller Snack für Baby, Kleinkind und die ganze Familie. Schnell und einfach gemacht, außerdem sehr lecker. Wir nehmen die Brötchen gern mit zum Familienpicknick und auch in der Brotdose für Schule und Kindergarten sind sie sehr beliebt.

Einfache Quarkbötchen aus 5 Zutaten

  • Quark
  • Mehl
  • Milch
  • Backpulver
  • Öl

Die genauen Mengenangaben für meine Quarkbrötchen findest du etwas weiter unten. Dort kannst du dir das Rezept auch ausdrucken.

In diesem Rezept backe ich die Quarkbrötchen ohne Zucker, da kleine Kinder in der Regel noch nicht an den süßen Geschmack gewöhnt sind und ihn daher auch nicht vermissen.

Wenn du möchtest, kannst du beim Backen für Ältere aber auch einfach etwas Zucker zufügen. 100 g sollten für die angegebene Menge aber locker reichen. Ansonsten werden die Brötchen auch süß, indem du einige Rosinen oder Apfelwürfel mitbäckst. Auch jedes andere kleingeschnittene Trockenobst passt wunderbar dazu. Mit ganz ähnlichen Zutaten backe ich backe ich mein Dattelbrötchen Rezept.

Quarkbrötchen backen

Zutaten

  • 275 g Mehl (ich nehme gern Dinkelmehl)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g Quark
  • 6 EL Milch
  • 4 EL Öl
  • optional 1 TL Salz

Quarkbrötchen selber backen in 3 Schritten:

  1. Quark-Öl-Teig zubereiten: Gib alle Zutaten in eine Schüssel und verknete sie ordentlich. Das kannst du mit einem Rührhaken, einer Küchenmaschine oder deinen Händen machen. Wenn du einen Thermomix hast, dann erledigt er diese Aufgabe in 3 Minuten auf Knetstufe für dich. Wenn dir der Teig zu trocken erscheint und sich schlecht formen lässt, so fügst du noch etwas mehr Milch hinzu.
  2. Quarkbrötchen formen: Aus dem gut durchgekneteten Teig formst du nun etwa 12 Quarkbrötchen, die du nach Belieben noch mit etwas Milch oder verquirltem Ei einpinseln kannst.
  3. Quarkbrötchen backen: Lege die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Zur Müllreduzierung empfehle ich dir die diese Dauerbackfolie*. Heize deinen Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze auf und backe deine Brötchen dann für etwa 15 Minuten.


Schnelle Quarkbrötchen

Wie lange bleiben Quarkbrötchen frisch?
Am besten schmecken die Quarkbrötchen am Tag der Zubereitung, aber auch am nächsten Tag sind sie noch frisch und lecker. Ihr könnt sie auch wunderbar einfrieren und vor Verzehr nochmal kurz Aufbacken oder Toasten.

Womit schmecken Quarkbrötchen


Dieses Rezept ist neben anderen zuckerfreien Ideen in meinem Beikost-Backbuch zu finden.
PDF drucken
Familienkost.de Shop - Kochbücher für Familie & Kinder

Schick das Rezept an deine Freunde:
mit Facebook teilenpinnen bei PinterestLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilenPDF drucken

Passende Rezepttipps

Apfelmusbrötchen

Apfelmusbrötchen

Unsere Apfelmusbrötchen sind ein tolles Backrezept für Kinder ohne Zucker und ohne Ei, an denen auch schon die Allerkleinsten bedenkenlos mitknabbern
zum Rezept für Apfelmusbrötchen

Bananenbrot ohne Zucker

Bananenbrot ohne Zucker

Die Bananen in der Obstschale werden langsam braun? Perfekt, dann ist es Zeit für mein Bananenbrot ohne Zucker!
zum Rezept für Bananenbrot ohne Zucker

Kategorien:

Backen für Baby und Kleinkind ohne Zucker

Backen für Baby und Kleinkind ohne Zucker

Leckere und gesunde Backrezepte für Baby und Kleinkind einfach backen ohne Zucker.


Baby Led Weaning Rezepte

Baby Led Weaning Rezepte

BLW Rezepte sind eine breifreie Beikost-Alternative für das Baby. In meiner Baby Led Weaning Rezeptesammlung findet ihr viele Ideen ab dem 5.Monat



Leserfeedback

Bewertung im Durchschnitt: 5.0 Sterne bei 27 Bewertungen

Deine Sterne-Bewertung (5 Sterne entspricht ‘sehr gut’):


Kommentare

Anna (17.02.2024) Ganz ganz tolles Rezept backe es fast jeden Tag weil meine Männer sich die Brötchen wünschen. Muss Skyr nehmen weil es hier wo ich wohne keinen Quark gibt. Funktioniert perfekt, mein Ofen braucht ca 30 min und dann sind sie super!!!!

antworten antworten
Insa (20.01.2024) Alle eure Rezept bereichern unseren Alltag! Danke für eure Arbeit :)

antworten antworten
Caro (16.11.2023) Wird ein Ei verwendet?

antworten antworten
Jenny (13.02.2024)
Nein, wir backen die Quarkbrötchen ohne Ei.
Yvonne (16.09.2023) Sie schmecken sehr gut. Man kann die Teigrohlinge auch gleich einfrieren und wenn man sie braucht gefroren in Backofen geben und backen.

antworten antworten
Susi (18.09.2023)
Hallo Yvonne, aufgrund es Backpulvers im Teig ist das leider nicht möglich. Allerdings kannst du die Brötchen fertig backen und dann einfrieren. Liebe Grüße Susi
maria (10.09.2023) Volle Punktzahl. Lässt sich super einfrieren. Klebt nicht an kinderhände und wurde hier sehr schnell weg genascht. Morgen probiere ich sie mit kleinen apfelstückchen.

antworten antworten
Kristina (30.04.2023) Sehr lecker und super einfach.

antworten antworten
Jenny folgen

Hi, ich bin Jenny Böhme, Fachberaterin für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Seit 2011 versorge ich Eltern mit schnellen Rezepten und hilfreichen Tipps rund um die Beikosteinführung. Neigt sich die Beikost dem Ende, geht es auf meinem Familienkost Foodblog weiter.

Jenny Böhme bei Pinterest Jenny Böhme bei Instagram Jenny Böhme bei Facebook

* Amazon Produktwerbung. Mehr dazu im Datenschutz


Mein Babybrei-Buch von Jenny Böhme

Pin mich!

Quarkbrötchen ohne Zucker nicht nur für Babyl