Fenchelbrei mit Lachs

  • Fenchelbrei mit Lachs  ab 6. Monat


Babybrei mit Fenchel, Möhre und Lachs

Fenchel, Lachs und Möhren sind eine tolle Kombination, die auch püriert als Babybrei gut ankommt. Der Brei ist sehr bekömmlich, denn der Fenchel sorgt für einen ruhigen Magen. Da Fenchel zu den eher nitrateichen Gemüsesorten gehört, solltest du ihn nicht aus Vorrat kochen, denn es könnten sich beim erneuten Erwärmen gesundheitsschädliche Stoffe bilden.

Lachs enthält als Fisch viele wertvolle Nährstoffe und gehört im Optimalfalls einmal pro Woche auf Babys Speiseplan. Ergänzt wird der Brei außerdem um die Sättigungsbeilage Kartoffel, die für ausreichend Kohlenhydrate sorgt.

Weiterlesen: Fisch für das Baby.

  • Für 1 Baby-Portion brauchst du
  • 60 g Fenchel
  • 60 g Möhren
  • 60 g Kartoffeln
  • 20 g Lachs
  • 1 EL Rapsöl oder Leinöl

So bereitest du den Babybrei mit Fenchel, Möhre und Lachs zu

  1. Putze zuerst den Fenchel und schäle die Möhren und Kartoffeln. Schneide alles in kleine Würfel.
  2. Gib das Gemüse in einen kleinen Topf und bringe es knapp mit Wasser bedeckt zum Kochen.
  3. Nach 4 Minuten Kochzeit gibst du die Lachswürfel dazu und kochst alles zusammen für weitere 4 Minuten.
  4. Jetzt kannst du den Fenchelbrei mit Lachs pürieren.
  5. Füge dann kurz vor dem Verzehr noch frisch einen Esslöffel Rapsöl oder Leinöl zu.


Warum ist Öl für das Baby wichtig?


© breirezept.de

Fenchelbrei mit Lachs



Familienkost.de Shop - Mein Babybrei-Buch von Jenny Böhme
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)

mit Facebook teilenpinnen bei PinterestPDF druckenLink zum Rezept per eMail sendenmit WhatsApp teilen
Schlagworte:

Kategorien:

Pin mich!

Babybrei mit Fenchel und Lachs

<

Buchtipp Babybrei-Rezepte*