Kleine Apfelmusmuffins mit Zimt

  • Kleine Apfelmusmuffins mit Zimt  

Unsere Mini-Muffins mit Apfelmus gelingen sehr leicht, haben genau die richtige Größe für kleine Naschkatzen und beinhalten keinen Zucker. Euer Baby darf davon kosten, sobald es das möchte - eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Die Apfelmusmuffins lassen sich sehr gut in Silikonformen mit Motiv backen, so dass sie auch ohne verziert zu werden hübsch aussehen.

  • 2 Eier
  • 8 EL Öl
  • 160 g Apfelmus
  • 2 EL Haferflocken
  • 4 EL Milch
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Zimt
  • eine Hand voll Rosinen

Weicht zuerst die Haferflocken in der Milch auf. Während sie quellen rührt ihr die Eier mit dem Öl schaumig. Mischt dann den Apfelmus und anschließend Mehl und Backpulver unter, bis eine geschmeidige Masse entsteht.

Nun kommen die aufgeweichten Haferfocken, optional Rosinen und etwas Zimt hinzu.

Wenn ihr alles gut zu einem Teig verrührt habt, könnt ihr ihn in einer eingefetten Muffinform verteilen. Alternativ geht auch eine ungelegte Silikonbackform, die ihr vorher mit Wasser ausspült und nicht abtrocknet.

Schließlich geht es für die Mini-Muffins mit Apfelmus bei 180°C für ca. 15 Minuten in den Backofen.


© breirezept.de

Kleine Apfelmusmuffins mit Zimt

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:      

Zur Kategorie Backen für Babys und Kleinkinder

Zur Kategorie Backen für Babys und Kleinkinder

Pin mich!

Apfelmus Muffins ohne Zucker


Silikonform für hübsche Muffins*