Verbotene Lebensmittel im 1. Lebensjahr

Verbotene Lebensmittel für das Baby im 1.Lebensjahr

Honig, Ahornsirup, kleine Nüsse und rohe tierische Produkte eignen sich für das Baby im 1. Lebensjahr nicht und zählen daher zu den „verbotenen“ Lebensmitteln.

In den letzten Jahren haben sich die Beikostempfehlungen sehr gelockert und es gilt die Empfehlung, das Baby an vielfältige Lebensmittel heranzuführen, so dass sie ihren Geschmack in alle Richtungen ausprägen können. Dennoch gibt es einige wenige Lebensmittel, von denen ihr im 1. Lebensjahr eures Babys lieber die Finger lassen solltet, da sie zu schweren Erkrankungen führen können.



  • Honig und Ahornsirup enthalten ein Bakterium das beim Baby schwere Allergien auslösen kann. Deshalb herrscht hier Einigkeit in der Aussage: Finger weg im 1.Lebensjahr! Weiterlesen: Säuglingsbotulismus
  • Ganze Nüsse und kleine Beeren eignen sich nicht für das Baby und Kinder unter 3 Jahren. Grund sind nicht die Zusammensetzung der Lebensmittel, sondern die Form. Kleine harte Dinge werden von Babys sehr leicht aspiriert und können zu schwerer Atemnot führen. Zerdrückt, püriert oder gemahlen sind Nüsse und Beeren aber gar kein Problem.
  • Zucker und Zuckerzusätze sind überflüssig! Sie enthalten nicht nur leere Kalorien, stören die Darmflora und verursachen Karies – nein, sie verwirren Babys Geschmack gleich von Anfang an. Folgende Begriffe bezeichnen ebenfalls verschiedene Zuckerarten: Fructose, Apfel- und Birnendicksaft, Maltose und Maltodextrin, Glukose und Dextrose, Saccharose.
Ungeeignete Lebensmittel während der Beikost für das Baby

  • Salz eignet sich als Zutat noch nicht für das Baby, da es die Nieren zu sehr belastet, die noch nicht vollständig ausgereift sind. Ab dem ersten Lebensjahr sollte das Kleinkind täglich nicht mehr als 2 g Salz verzehren. Beachtet bitte auch, dass Salz in Wurst, Käse und vielen Backwaren vorkommt. Den Verzehr dieser Lebensmittel solltet ihr daher lieber begrenzen und auf salzarme Varianten zurückgreifen.
  • Scharfe Gewürze wie Pfeffer oder Chilli belasten das gesamte Verdauungssystem des Babys und brennen außerdem sehr in der Windel.
  • Rohe tierische Produkte Im ersten Lebensjahr solltet ihr alle tierischen Produkte für euer Baby gut durchgaren. Rohe Eier, rohes Fleisch und roher Fisch sind in Deutschland nicht zu empfehlen.
  • Soja Produkte aus Soja, wie Sojamilch und Sojajoghurt solltet ihr im ersten Lebensjahr meiden. Durch die enthaltenen Isoflavone weisen sie eine hormonelle Wirkung auf und sind nicht zu empfehlen.


© breirezept.de

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.

Pin mich!

Verbotene Lebensmittel im 1. Lebensjahr