Fruchtiges Hähnchencurry

  • Haehnchen-curry-baby-kleinkind  ab 10. Monat


Das ideale 1. Curry

Das sonnengelbe Hähnchen-Curry eignet sich wunderbar als erstes Curry für Baby und Kleinkind. Es ist schnell und einfach gekocht und sehr mild im Geschmack.

Ich liebe es ja in der Küche zu experimentieren und auf diese Weise ist heute Mittag auch mein fruchtiges Hühnchencurry-Rezept enstanden.

Es ist recht einfach zubereitet und kostet euch nicht mehr als 20 Minuten Arbeitszeit. Wenn ihr auf ein mildes Curry, wie beispielsweise das Banana Curry von Freshbaby zurückgreift, eignet es sich auch wunderbar für das Baby. Alternativ könnt ihr statt einer Currymischung auch einfach etwas Kurkuma, Kardamon und Ceylon-Zimt verwenden – damit erhält euer Curry auch die tolle gelbe Farbe und den sanften exotischen Geschmack.


  • Zutaten für ein fruchtiges Hühnchencurry (4 Portionen)
  • 400 g Hühnchen- oder Putenfleisch
  • beliebiges Gemüse wie bspw. 1 kleine Zucchini und etwas Hokkaidokürbis oder rote Paprika
  • 200 ml Sahne oder Kokosmilch
  • Obst wie bspw. 1 Apfel oder 1 kleine Banane oder etwas Mango...
  • 3 TL mildes Currypulver (alternativ eine Mischung aus 1/2 TL Kurkuma, ½ TL Kardamon, ½ TL Zimt, 1 TL mildes Paprikapulver)
  • 1 EL Mehl (ich verwende Dinkelvollkornmehl, es geht aber auch mit jeder anderen Sorte)
  • Kokos- oder Olivenöl

Zubereitung

Schneidet euer Hühnchenfleisch und das Gemüse in mundgerechte Würfel. Dann erhitzt ihr das Öl in einer großen Pfanne und bratet das Hühnchenfleisch darin an. Gebt nach 3-4 Minuten das Gemüse dazu und bratet es für weitere 3-4 Minuten mit an.

Fruchtiges Hähnchen Curry

Nun gebt ihr euer Currypulver dazu und mischt es gut unter. Streut das Mehl über die Gemüse-Fleisch-Mischung und verteilt es gut mit einem Rührlöffel. Als nächstes kommt schon die Sahne bzw. Kokosmilch dazu. Rührt alles gut um und lasst es nun für etwa 7 Minuten köcheln. Schneidet in der Zwischenzeit euer Obst klein und gebt es für weitere 3 Minuten Kochzeit mit in euer Curry. Wenn euch euer Curry zu dickflüssig erscheint, dann könnt ihr es mit etwas Wasser oder Apfelsaft verdünnen.

Wir essen das milde Hühnchencurry am Liebsten mit Reis. Das Rezept ist absichtlich ohne Salz, denn beim Kochen für (Klein-)Kinder empfehle ich euch das Würzen am Tisch ;-)


© breirezept.de

Haehnchen-curry-baby-kleinkind

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.

Zur Kategorie Rezepte für Kinder

Zur Kategorie Rezepte für Kinder

Zur Kategorie Baby-Led-Weaning

Zur Kategorie Baby-Led-Weaning

Pin mich!

Hähnchen-Curry für Baby und Kleinkind