Bircher Müsli für Baby und Kleinkind

  • bircher-muesli-baby-kleinkind  vegetarisch

    ab 10. Monat


Ich zeige dir, wie du ein einfaches Bircher Müsli für dein Baby selber machen kannst, das sich ideal zum Frühstück eignet

Bei Bircher Müsli handelt es sich im Original um ein Schweizer Rezept des Dr. Bircher, das ursprünglich als Diätkost und Schonkost gedacht war. Im Laufe der Jahre wurde das Rezept vielmals ergänzt und variiert – was es immer enthält sind Haferflocken, Nüsse und Obst. Du kannst Bircher Müsli fertig für dein Baby im Supermarkt kaufen – dann enthält es aber leider oft unnötig zugesetzten Zucker. Selbermachen ist viel einfacher und du weißt was drin ist.

Da ganze Nüsse für das Baby und Kleinkind unter 3 Jahren tabu sind, verwende ich in meinem Babyrezept gemahlene Nüsse. Dazu kommen zarte, feinblättrige Haferflocken, Naturjoghurt sowie Apfel- und Birnenraspel.

  • Zutaten für 1 Portion

  • 50 g Birne
  • 50 g Apfel
  • 100 g Naturjoghurt
  • 2 EL zarte Haferflocken
  • 1 TL gemahlene Nüsse (nach Wahl Haselnüsse, Mandeln o.ä.)

So bereitest du das Bircher-Müsli zu

Das Bircher-Müsli sollte wie ein Overnight Oat (eigentlich ist es ja auch nix anderes) am besten über Nacht ziehen – dabei quellen die Haferflocken auf und werden schön cremig.

  1. Gib den Joghurt in eine kleine Schüssel, füge die Haferflocken und Nüsse hinzu.
  2. Den Apfel und die Birne schälst du und raspelst sie dann mit dazu.
  3. Rühre alles ordentlich um und stelle dein Bircher Müsli über Nacht an einen kühlen Ort. Am Morgen hast du so ein schnelles und vollwertiges Frühstück für dein Baby, das auch älteren Kindern und Mama sowie Papa schmeckt.


Du kannst vom Bircher Müsli auch immer gleich die doppelte Menge zubereiten und es im Kühlschrank aufbewahren – es wird umso leckerer, desto länger es durchzieht. Wundere dich nicht, wenn dein Bircher Müsli etwas braun wird. Das ist ganz normal und unbedenklich. Du könntest dieses kleinen Schönheitsfehler durch die Zugabe von etwas Zitronensaft umgehen.


© breirezept.de

bircher-muesli-baby-kleinkind


Variationsideen

  • Rühre ein paar halbierte Rosinen oder andere kleingeschnittene Trockenfrüchte in das Müsli.
  • Tausche oder ergänze Birne und Apfel um anderes Obst wie kleingeschnittene Orangen, Bananen oder Weintrauben.
  • Für eine milchfreie Variante kannst du den Joghurt auch durch ein pflanzliches Produkt ersetzen. Verwende dann ggf. etwas mehr Haferflocken.
  • Rühre einen halben Teelöffel geschrotete Leinsamen unter das Bircher Müsli, um die Verdauung deines Babys anzukurbeln.
  • Ältere Kinder mögen das Bircher Müsli gern mit etwas Honig oder Ahornsirup (aber Achtung: kein Honig für das Baby)

* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
WhatsApp teilen

Zur Kategorie Zwischenmahlzeiten und Frühstück

Zur Kategorie Zwischenmahlzeiten und Frühstück

Pin mich!

Bircher Müsli für Baby und Kleinkind


ANZEIGE

ANZEIGE