Schneller Kaiser-Reis-Brei

  • Schneller Kaiser-Reis-Brei  vegetarisch

    ab 7. Monat


Schneller Babybrei mit Tiefkühlgemüse für das Baby

Tiefkühlgemüse eignet sich wunderbar zum Kochen von Babybrei und ermöglicht euch das ganze Jahr hinweg eine breite Gemüseauswahl für euer Baby. Aus gefrorenem Kaisergemüse und Risotto-Reis könnt ihr zu jeder Jahreszeit schnell einen gesunden Babybrei selber kochen. Kaisergemüse besteht zu gleichen Teilen aus Möhren, Blumenkohl und Brokkoli und enthält damit viele Vitamine und Mineralstoffe, die für das gesunde Wachstum des Babys notwendig sind.

Tiefkühlgemüse wird in der Regel schockgefrostet, so dass fast alle wertvollen Nährstoffe und Vitamine erhalten bleiben. Damit hat gefrorenes Gemüse einen deutlichen Vorteil gegenüber Gemüsekonserven oder Gemüse aus dem Glas.

  • Zutaten für 5-6 Portionen
  • 200 g gekochter Risotto-Reis (entspricht etwa 70 g Rohgewicht)
  • 300 ml Wasser
  • 750 g tiefgekühltes Kaisergemüse
  • Beikostöl
Familienkost.de Shop - Kochbücher für Familie & Kinder

So bereitest du den Kaiser-Reis-Brei zu

  1. Bring zuerst das Wasser zum Kochen und gib dann den Reis dazu.
  2. Jetzt kommt auch gleich das tiefgefrorene Kaisergemüse mit in den Topf.
  3. Lass alles zusammen bei geschlossenem Deckel (damit die Vitamine nicht entweichen) etwa 20 Minuten leicht köcheln. Rühre dabei ab und zu um, damit der Reis nicht anbrennt.
  4. Anschließend pürierst du das Kaisergemüse samt Kochwasser mit dem Reis zu einem feinen Babybrei. Gib dabei nach Bedarf noch Flüssigkeit in Form von Wasser hinzu.
  5. Nun kannst du bereits eine Portion abnehmen, einen Esslöffel Rapsöl oder anderes Beikostöl zufügen und dein Baby mit dem Babybrei aus Tiefkühlgemüse füttern. Ich wünsche guten Appetit!
  6. Lass den übrigen Babybrei gut abkühlen und friere ihn dann portionsweise als Mittagsbrei ein. Besonders gut eignen sich dafür die Breibehälter von Avent*.


© breirezept.de

Schneller Kaiser-Reis-Brei


Darf man Tiefkühlgemüse wieder einfrieren?

Nein, tiefgekühlte Lebensmittel sollte man nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren. Anders sieht es aus, wenn sie wie in Form dieses Babybrei verarbeitet wurden – dann ist das Einfrieren kein Problem.
* Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. (Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.)
WhatsApp teilen
Schlagworte:  

Zur Kategorie Mittagsbrei

Zur Kategorie Mittagsbrei

Pin mich!

Babybrei mit Tiefkühlgemüse