Kürbispüree

  •   

Dieses Kürbispüree war die Leibspeise unsers Carlo auf dem Weg von der Beikost zur Familienkost. Es eignet sich prima um das Selber-Löffeln zu lernen und schmeckt sowohl als Beilage als auch als Hauptgericht.

  • 500 g Kürbisfleisch (Hokkaido oder andere)
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Gemüsebrühe
  • 3 EL Creme Fraiche
  • etwas Milch

Zuerst den Kürbis und den geschälten Knollensellerie würfeln. Dann die Kartoffeln schälen und mit dem Kürbis in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, 2 Esslöffel von der Brühe hinzugeben und zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit werden die Zwiebel und der Knoblauch geschält, klein geschnitten und dann in etwas Öl glasig angebraten.

Wenn das Gemüse nach ca. 20 Minuten weich gekocht ist, wird es abgegossen und die Zwiebel-Knoblauch-Mischung wird hinzugegeben.

Nun wird alles mit 3 Esslöffeln Creme Fraiche und etwas Milch zu einer feinen Masse gemixt. Nach Belieben würzen.


© breirezept.de

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:  

Zur Kategorie Rezepte für Kinder

Zur Kategorie Rezepte für Kinder