Kürbisbrei

  • Kürbisbrei  vegetarisch

    glutenfrei

    ab 5. Monat


Kürbisbrei ist der ideale Einstiegsbrei in die Welt der Beikost. Kürbis ist sehr leicht verträglich und die meisten Babys lieben den süßlichen Eigengeschmack.

  • Ihr braucht:
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • Wasser
  • Rapsöl

Der Kürbisbrei ist recht einfach zubereitet: Nehmt euch euren Hokkaidokürbis und wascht ihn gut ab. Dieser Kürbis braucht nicht geschält werden, denn seine Schale wird beim Kochen ganz weich und lässt sich später problemlos pürieren.

Teilt den Kürbis einmal durch und entfernt die Kerne. Dann schneidet ihr ihn in kleine Kürbiswürfel, die ihr in einen Topf gebt. Bedeckt die Kürbiswürfel mit Wasser, bringt sie zum Kochen und lasst sie mit Deckel für etwa 10 Minuten köcheln.

Anschließend nehmt ihr euch euren Pürierstab und mixt die Masse zu einem feinen Kürbisbrei für euer Baby.

Eine Portion füllt ihr ein kleines Schälchen und rührt einen Teelöffel Rapsöl unter. Den restlichen Kürbisbrei könnt ihr in kleine Breibecher füllen und einfrieren.


© breirezept.de

Kürbisbrei


Wenn sich euer Baby an den Kürbis gewöhnt habt, könnt ihr im nächsten Schritt Kartoffel zum Brei geben und unseren Kartoffel-Kürbisbrei kochen.

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:  

Zur Kategorie Mittagsbrei

Zur Kategorie Mittagsbrei