Kürbis-Sticks

  • Kürbis-Sticks  vegetarisch

    ab 7. Monat


Kürbis ist ein tolles Gemüse für Babys, da er viele wichtige Vitamine und Nährstoffe enthält. Alternativ zu einem klassischen Kürbisbrei eignen sich Kürbissticks aus dem Ofen ideal als Fingerfood für das Baby im Rahmen von Baby Led Weaning oder auf dem Weg von der Beikost zur Familienkost.

  • ½ Hokkaidokürbis
  • 2 EL Oliven- oder Kokosöl
  • optional etwas Ceylon-Zimt
  • optional etwas Kreuzkümmel
  • etwas Joghurt (3,5% Fett) zum Dippen

Es reicht, wenn ihr den Kürbis nass ordentlich abbürstet, denn einen Hokkaidokürbis muss man auch für Babys nicht schälen. Die Schale wird im Ofen butterweich und gibt dem Baby später den nötigen Griff in der Hand.

Entfernt dann das Kerngehäuse und schneidet den Kürbis in 2-3 cm dicke Streifen.

Kürbis zum Knabbern für das Baby

Nun mischt ihr den Kürbis mit dem Olivenöl und gebt nach Belieben eine Prise Zimt und Kreuzkümmel dazu. Füllt die Kürbissticks dann in eine flache Auflaufform um.

Im Backofen garen die Kürbissticks dann für etwa 25 Minuten bei 200°C.

Wenn die Kürbissticks etwas abgekühlt sind, könnt ihr sie eurem Baby einfach so in die Hand geben. Sehr gut schmecken sie auch mit etwas purem Joghurt zum Dippen.

Für ältere Kinder oder Erwachsene könnt ihr den Kürbis danach einfach noch nach Belieben würzen.


© breirezept.de

Kürbis-Sticks

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:  

Zur Kategorie Baby-Led-Weaning

Zur Kategorie Baby-Led-Weaning