Brot ohne Salz

  • Brot ohne Salz  vegetarisch


Brot ohne Salz für Baby, Kleinkind und alle, die sich bewusst und gesund ernähren wollen. Rezept auch für den Thermomix

Brot eignet sich ideal für die ersten Knabberversuche des Babys. In den herkömmlichen Brotsorten ist relativ viel Salz enthalten ist, das von Babys Nieren noch nicht gut verarbeitet werden kann. Daher haben wir hier ein leckeres Rezept, mit dem ihr ein Brot ohne Salz für euer Baby selber backen könnt. Die enthaltenen Möhren sorgen für zusätzliche Vitamine und das Dinkelvollkornmehl sorgt für eine langanhaltende Sättigung.


  • Zutaten für Brot ohne Salz
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 kleine Tasse Haferflocken
  • optional Leinsamen
  • 2 kleine Möhren
  • 2 EL Apfelessig
  • 450 ml lauwarmes Wasser

Zutaten für Brot ohne Salz

Brot ohne Salz mit dem Thermomix

Gebt zuerst die Möhren in Stücken in den Mixtopf und zerkleinert sie 3 Sekunden lang auf Stufe 5. Sie dürfen ruhig etwas gröber bleiben, damit sie später auch noch im Brot zu sehen sind. Füllt sie dann um und stellt sie zur Seite.

Nun gebt ihr das Wasser und die Hefe in den Mixtopf und stellt ihn 2 Minuten lang auf Stufe 2 und 37°C an. Anschließend kommen das Dinkelmehl, die Haferflocken, die geraspelten Möhren und der Apfelessig dazu. Lasst euren Thermomix nun den Teig für euer Brot ohne Salz 5 Minuten lang auf Knetstufe kneten.

Brot ohne Salz ohne Thermomix

Zuerst löst ihr die Hefe in dem lauwarmen Wasser auf. Reibt in der Zwischenzeit die Möhren und vermischt dann alle Zutaten zu einem einheitlichen Brotteig.

Brot ohne Salz backen

Lasst den Brotteig dann für eine Stunde ruhen, bevor ihr ihn in eine gefettete Kastenkuchenform oder eine spezielle Brotform gebt.

Brot-Teig ohne Salt

Heizt euren Backofen auf 200°C vor und lasst euer Brot ohne Salz darin für 60 Minuten backen. Anschließend nehmt ihr es aus dem Ofen, löst das Brot aus der Form und gebt es nochmal ohne die Form für 10 Minuten hinein.


© breirezept.de

Brot ohne Salz


Ihr könnt das Brot ohne Salz mit Zutaten eurer Wahl verfeinern. Leinsamen unterstützen die Verdauung und Kräuter geben dem Brot einen feinen Geschmack. Der enthaltene Essig soll den Hefegeschmack des Brotes mindern und es fluffiger machen – ihr könnt ihn aber auch weglassen.

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:      

Zur Kategorie Zwischenmahlzeiten und Frühstück

Zur Kategorie Zwischenmahlzeiten und Frühstück

Zur Kategorie Backen für Babys und Kleinkinder

Zur Kategorie Backen für Babys und Kleinkinder

Zur Kategorie Baby-Led-Weaning

Zur Kategorie Baby-Led-Weaning

Antihaft-Brotbackform*