Apfelkompott und selbstgemachter Apfelmus

  • Apfelkompott und selbstgemachter Apfelmus  vegetarisch

    glutenfrei

    ab 5. Monat


Aus frischen Äpfel könnt ihr ganz schnell selbst ein leckeres und gesundes Apfelkompott kochen, das ihr mit Hilfe eines Pürierstabes im Handumdrehen in selbstgemachten Apfelmus verwandeln könnt.

So habt ihr aus einem Topf Apfelmus für das Baby sowie leckeres Apfelkompott für Kinder und Erwachsene. Das Apfelkompott schmeckt pur, sehr gut im Getreide-Obst-Brei aber auch zu Grießbrei und Milchreis. Größere Leckermäulchen können es sich mit Vanillesauce oder Vanilleeis schmecken lassen.


  • 4-6 süße, saftige Äpfel
  • eine Vanillestange oder alternativ Vanillezucker
  • etwas Zitronensaft

Zuerst müsst ihr die Äpfel vierteln, schälen und das Kerngehäuse entfernen.

Bedeckt den Boden eines kleinen Topfes mit Wasser, gebt die Äpfel zu und lasst sie köcheln, bis die Äpfel bissfest sind. Für Apfelmus kocht ihr die Äpfel etwas weicher (nicht zu lange und nicht zu heftig um die Vitamine zu erhalten) – rührt dabei regelmäßig um.

Anschließend gebt ihr die echte Vanille aus der Schote und einen kleinen Spritzer Zitronensaft dazu.

Zerdrückt das Apfelkompott nun nach Belieben oder püriert es zu feinem Apfelmus.


© breirezept.de

Apfelkompott und selbstgemachter Apfelmus


Äpfel eignen sich in gekochter Form wunderbar als erstes Obst für das Baby.

* Dies ist ein Affiliate-Link, der uns beim Kauf mit einer kleinen Provision unterstützt dieses Familienmagazin zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts.
Schlagworte:      

Zur Kategorie Zwischenmahlzeiten und Frühstück

Zur Kategorie Zwischenmahlzeiten und Frühstück

Zur Kategorie Baby-Led-Weaning

Zur Kategorie Baby-Led-Weaning